Kategorie durchsuchen
08.04.2015 –

KIEW. Bereits 332.000 mt Weizen wurden im Rahmen der Exportquote von der Ukraine in die EU geliefert. Ziel sind insgesamt 850.000 mt.

Mehr erfahren
20.03.2015 –

FRANKFURT. Die Wetteraussichten für den Frühling sind für die Aussaat von Mais und Sojabohnen in den USA durchaus vielversprechend, auch wenn es in einigen Anbaugebieten zunächst eher trocken sein könnte.

Mehr erfahren
18.03.2015 –

FRANKFURT. Die US-Mais und Sojabohnenpreise sind auf ein 5-Moantstief gefallen. Der Verfall der Maispreise wurde vorrangig durch das Absinken der Ethanolpreise und einer rückläufigen Nachfrage bedingt.

Mehr erfahren
17.03.2015 –

Brüssel: Die EU-Kommission erwartet EU-weit eine um 5,3% kleinere Getreide- und um 10% niedrigere Ölsaatenernte. Dabei veranschlagt Brüssel die EU-Getreideernte auf 312,5 Mio. mt gegenüber 329,8 Mio. t im Vorjahr.

Mehr erfahren
20.02.2015 –

FRANKFURT. Entgegen den Erwartungen sind die Sojabohnenpreise in die Höhe geschossen.

Mehr erfahren
16.02.2015 –

FRANKFURT. Zur Gattung Hafer gehören mehr als 20 Arten, darunter auch Sand-Hafer, Flug-Hafer, Nackt-Hafer und Tauber Hafer. Gemeint ist in der Regel jedoch der Saat-Hafer (auch „echter Hafer“), welcher gemein Hafer genannt wird und als Futtermittel bzw. insbesondere in Form von Haferflocken als Lebensmittel Verwendung findet.

Mehr erfahren
16.02.2015 –

FRANKFURT. Die Aussicht auf Feiertage in den USA, China und Brasilien haben die Getreidepreise steigen lassen.

Mehr erfahren
13.02.2015 –

FRANKFURT. Die Mais- und Weizenpreise sind wegen der Waffenruhe in der Ukraine gesunken.

Mehr erfahren
12.02.2015 –

FRANKFURT. Aufgrund der hohen Vorräte in den USA sind die Ethanolpreise in den Keller gerauscht und haben auch die US-Maispreise mit nach unten gezogen.

Mehr erfahren
09.02.2015 –

FRANKFUT. In den südlichen Anbaugebieten der USA ist es zu warm, was Befürchtungen laut werden lässt, dass der Weizen zu früh blühen könnte obwohl die Böden nicht feucht genug sind und der der Winter zurückkehren könnte.

Mehr erfahren
06.02.2015 –

FRANKFURT. Der Dollarkurs und die Ölpreise übten weiterhin einen Einfluss auf die Börsennotierungen aus. Ein schwächerer Dollar und ein stärkerer Ölpreis haben, wie zu Wochenbeginn, erneut steigende Preise begünstigt.

Mehr erfahren
05.02.2015 –

FRANKFURT. Die Ölpreise und der Dollarkurs dominieren seit zwei Tagen die Preisentwicklung der Rohstoffe. Während sie tags zuvor die Preise nach oben befördert haben, haben der gesunkene Ölpreise und ein erstarkter Dollar nun größtenteils für sinkende Preise gesorgt.

Mehr erfahren
03.02.2015 –

FRANKFURT. Die Weizenpreise sind in den USA aufgrund der Niederschlagsmenge der letzten 4 Monate und guter Exportzahlen aus Russland um knapp 2% gefallen.

Mehr erfahren
02.02.2015 –

FRANKFURT. Viele Preise sind zum Ende des Monats gefallen. Zudem gilt Februar traditionell als eher schwacher Monat indem die Preise normalerweise sinken.

Mehr erfahren
30.01.2015 –

FRANKFURT. Die US-Weizenpreise sind wegen hervorragender Exportzahlen aus den USA zum ersten Mal diese Woche gestiegen.

Mehr erfahren